Informationen zum Kettennieter

Kettennieter von BBB

Kettennieter von BBB

Mit einem Kettennieter ist es möglich, eine Fahrradkette zu öffnen und wieder zu verschließen. Mit dem praktischen Helfer kann man einen beliebigen Nietstift der Fahrradkette verschieben und somit die Kette öffnen und schließen. Somit ist es möglich auch ältere Ketten, die kein Kettenschloss haben, zu öffnen. (Wie das genau funktioniert, erklären wir ausführlich in der Kettennieter Nutzungsanleitung.)

Natürlich kann man die Kette auch wieder verschließen. Hierbei wird eine kraftschlüssige Verbindung zwischen dem Kettenglied und einem Bolzen hergestellt. Kettennieter werden auch unter der Bezeichnung Kettennietwerkzeug oder Kettennietdrücker angeboten. Letztere Bezeichnung ist die korrekteste, denn streng genommen wird ja gar nichts „vernietet“.

Es gibt unterschiedliche Kettennieter-Modelle, die sich im Wesentlichen in der Qualität und Bauform unterschieden. Preislich geht es bereits bei 10 Euro los. Möchte man seine Fahrradkette kürzen oder selber wechseln, führt kein Weg an einem Kettennieter vorbei.

Der handliche und robuste Kettennieter von BBB gehört zu den beliebtesten Modellen. Das sehr gute Preis-/Leistungsverhältnis und die simple Bedienung zeichnen dieses Werkzeug aus.

Wer braucht einen Kettennieter?

Mit einem Kettennieter ist es möglich seine Fahrradkette selbst zu reparieren. Wer viel mit dem Rad unterwegs ist, sollte einen Kettennieter dabei haben. So ist man unabhängig und kann seine Fahrradkette wechseln, sofern das notwendig wird. Moderne Ketten halten eine Menge aus und reißen eher selten, doch häufig kommt es vor, dass ein Kettenglied steif ist. Das merkt man, wenn die Kette immer an derselben Stelle klackert und einen kleinen „Hüpfer“ macht. Wenn eine Reinigung keinen Erfolg bringt, sollte man das Kettenglied tauschen. Hierzu benötigt man keine Spezialkenntnisse – dafür aber einen Kettennieter und ein neues Kettenglied.

Mit wenigen Handgriffen kann man die Fahrradkette selber öffnen und wieder verschließen und ist nicht auf die Hilfe einer Zweirad-Werkstatt angewiesen … Vor ausgedehnten Touren sollte man in jedem Fall auf Nummer sicher gehen und sich einen Kettennieter zulegen.

Vorteile eines Kettennieters

  • Unabhängigkeit – Fahrradkette selber kürzen oder wechseln!
  • Ideal für lange Touren, wo keine Werkstatt in der Nähe ist.
Nachteile eines Kettennieters
  • Etwas Übung erforderlich.
  • Sehr günstige Modelle gehen schnell kaputt.

Kettennieter im Vergleich

Solider Kettennieteraus Metall

Solider Kettennieteraus Metall (Andreas Kambanis / CC BY-SA 2.0)

Es gibt unterschiedliche Kettennieter-Modelle, die sich im Wesentlichen in der Bauform und dem Preis unterscheiden. Neben sehr kleinen Kettennietern für die schnelle Reparatur unterwegs, gibt es auch einige hochwertige und solide verarbeitete Kettennieter, die einen auswechselbaren Nietstift besitzen und somit selbst repariert werden können. Diese sind für die häufige Nutzung besser geeignet.

Es gibt einige Kettennieter, die sich großer Beliebtheit erfreuen und durch einfache und sichere Handhabung überzeugen können. Die nachstehenden Kettennieter können jeweils besonders aussagekräftige Bewertungen vorweisen. So zeichnet sich der BBB Kettennieter durch ein besonders gutes Preis-/Leistungsverhältnis aus, während der Kettennietdrücker von Mighty Tools sich eher für Sparfüchse eignet, die das Tool nur im Notfall einsetzen möchten. Der Kettennieter von Sigma Sport gehört schon in die Kategorie Multi Tool und kann auf ganzer Linie überzeugen. Hier erhält man Qualität zum fairen Preis und hat neben einem Kettennieter auch verschiedene Ringschlüssel und einen Reifenheber dabei.

Eine Besonderheit ergibt sich bei der Nutzung von 9fach-, 10fach- und 11fach-Ketten. Hier muss ein neuer Bolzen eingesetzt werden, denn das Herausdrücken macht den alten Kettenbolzen unbrauchbar. Diese Kleinteile, die häufig auch als Nietstifte bezeichnet werden, sind in der Regel nicht im Lieferumfang des Kettennieters enthalten. Bei 11fach-Ketten können zudem nur besondere Kettennieter genutzt werden. (Der Kettennietendrücker Proficonnect von BBB kann zum Beispiel mit 11fach-Ketten umgehen, kostet daher auch etwas mehr als die Standard-Ausführung.)


Günstig und funktional.Robustes Modell für Draußen.Der Allrounder mit vielen Funktionen.
Kettennietdrücker von Mighty Tool
Mighty-Kettennieter
Kettennieter Nautilus II BTL-05 von BBB
BBB-Kettennieter
Multitool mit Kettennieter von Sigma Sport
Sigma-Kettennieter
  • Sehr günstig.
  • Ausgesprochen leicht (100 g).
  • Mit Kettenhalter zur einfachen Montage.
  • Kompatibel mit Shimano-Hyperglide.
  • Topseller bei Amazon.
  • Mit austauschbarer Spindel.
  • Durchdachte Ergonomie.
  • Einfache Handhabung.
  • Viel Werkzeug für Unterwegs.

    Kettennieter Anleitung – Fahrradkette kürzen leicht gemacht

    Hilfreiche Anleitung zum Anschauen
    Mit einem Kettennieter geht das Kürzen der Fahrradkette leicht von der Hand. Wir haben bei YouTube eine sehenswerte Anleitung gefunden, die wir an dieser Stelle gerne einbinden. (Das Video wurde von HilfreichTV erstellt und erklärt den Umgang mit dem Kettennietdrücker sehr anschaulich.)

    Sie können das Video nicht abspielen oder möchten die Anleitung lieber ausdrucken? Kein Problem. Nachfolgend zählen wir die einzelnen Arbeitsschritte zum Öffnen der Fahrradkette auf.

    Schritt für Schritt Anleitung

    Das wichtigste gleich am Anfang: Man sollte niemals versuchen die Fahrradkette mit einem Hammer oder einer Zange zu öffnen. Hierbei geht die Kette nur kaputt und man hat mehr Ärger, als wenn man gleich in vernüftiges Werkzeug investiert hätte.

    Wie öffnet man eine Fahrradkette?

    1. Vor dem Öffnen sollte man prüfen, ob die Kette nicht unter Umständen ein sogenanntes Kettenschloss beziehungsweise einen Kettenverschluss hat. In diesem Fall braucht man kein extra Werkzeug.
    2. Zum Öffnen der Kette legt man die Kette in den Kettennieter ein. Es kann ein beliebiges Kettenglied genommen werden.
    3. Die Flügelschraube des Kettennieters muss zunächst fest gedreht werden. (Bis ein leichter Widerstand spürbar wird.) Anschließend vorsichtig weiterdrehen. (Der Bolzen des Werkzeugs drückt nun auf die Niete.)
    4. Achtung: Die Niete darf nicht ganz aus der Kette herausgedückt werden! Sonst kann es zu Problemen beim Verschließen der Kette kommen.
    5. Die Kette kann geöffnet werden.
    Wie verschließt man die Fahrradkette wieder?

    Auch hier gilt: Auf gar keinen Fall sollte man versuchen mit einem Hammer und einem Körner die Kette wieder zu verschließen! Solche Versuche scheitern in der Regel und führen zu viel Frust.

    Zum Verschließen der Fahrradkette werden alle Arbeitsschritte in umgekehrter Reihenfolge ausgeführt. Problematischer wird es, wenn die Niete ganz gelöst wurde. Nun muss das vorn zugespitzte Kettenniet wieder in das Kettenglied gedrückt werden. Man kann versuchen, die „benutzte“ Niete zu nehmen. Doch je nach Hersteller der Kette ist diese nicht zum mehrmaligen Gebrauch geeignet.

    Tipp:Wenn es beim Verschließen Probleme mit der Handhabung des Kettennieters gibt, sollte man die Kette lieber vom Kettenblatt nehmen, damit sie nicht unter Spannung steht und sich leichter verschließen lässt. Im Zweifel kann man auch das Hinterrad ausbauen. Die Kette hat dann keine Spannung mehr und kann auch nicht wegrutschen, was das arbeiten erheblich erleichtert aber auch einen deutlichen Mehraufwand darstellt.

    Wichtig: Vor dem Herausnehmen des Hinterrades genau ansehen, wie die Kette laufen muss! Hier sollte man wissen, was man tut …

    So wird der Kettennieter angesetzt

    So wird der Kettennieter angesetzt (Dieter Laskowski / CC BY-SA 2.0)

    Mehr Informationen & Tipps zum Umgang mit dem Kettennieter

    Im englischsprachigen Raum werden Kettennieter auch als Chain Tools bezeichnet. In Deutschland ist neben dem Begriff Kettennieter auch die Bezeichnung Kettennietwerkzeug gängig. Allerdings sind diese Bezeichnungen nicht optimal, da man mit einem Kettennieter lediglich den Kettenbolzen der Kette verschiebt. Tatsächlich hat der gesamte Vorgang nichts mit dem klassischen „nieten“ zu tun. Passenderweise müsste das Werkzeug Kettennietdrücker heißen. Dieser Begriff setzt sich allerdings nur langsam durch.

    Weiterführende Infos:

    • Mehr Tipps und Tricks zur Pflege einer Fahrradkette findet man sehr anschaulich erklärt bei Fahrradmonteur.de (Hier klicken.)
    • Sehr lesenswert ist auch der Erste Hilfe Kurs für Bike-Touren, den man beim Mountainbike-Magazin lesen kann. (Lesetipp!)
    • Bei Arbeiten am Fahrrad sollte man sich nicht auf sein Bauchgefühl verlassen. Denn nach „fest“ kommt „ab“. Insbesondere Leichtmetall- und Carbonräder sind sehr empfindlich. Hier sollte man sich im Vorfeld mit einem Drehmomentschlüssel mit dem passenden Bereich (2 – 20 Nm) ausrüsten. Mehr Informationen zu diesem Werkzeug finden Sie auf unserer Schwesterseite Drehmomentschlüssel-Fahrrad.de.